„Gerd“ver­söhnt mit dem Som­mer

Son­ne und blau­en Him­mel gibt es auch am Wo­che­n­en­de

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Augs­burg Ei­ne Wo­che vor Be­ginn des me­teo­ro­lo­gi­schen Herbs­tes am 1. Sep­tem­ber zeigt der Som­mer noch mal, wie schön Son­ne und blau­er Him­mel sein kön­nen. Das Hoch „Gerd“, das in den kom­men­den Ta­gen die Wet­ter­la­ge in Deutsch­land be­stimmt, sorgt für Som­mer pur.

„In den nächs­ten Ta­gen gibt es viel Son­ne“, ver­si­cher­te Sebastian Sch­ap­pert, Me­teo­ro­lo­ge des Deut­schen Wet­ter­diens­tes in Of­fen­bach. Heu­te und mor­gen wer­den bun­des­weit Tem­pe­ra­tu­ren zwi­schen 27 Grad im Nor­den und 35 Grad im Sü­den er­war­tet. Gu­te Aus­sich­ten al­so, um noch ein­mal Ba­de­se­en, Frei­bä­der und Bier­gär­ten ge­nie­ßen zu kön­nen. Das Som­mer­wet­ter wird vor­aus­sicht­lich auch am Wo­che­n­en­de an­hal­ten – auch wenn ver­ein­zel­te Schau­er und Ge­wit­ter mög­lich sind.

Da­mit nimmt der Som­mer ei­nen ver­söhn­li­chen Aus­klang. Denn die bis­he­ri­ge Bi­lanz des Jah­res 2016 fällt eher durch­wach­sen aus. „Es hät­te bes­ser sein kön­nen“, sagt Ger­hard Lux, Pres­se­spre­cher des Deut­schen Wet­ter­diens­tes. „Das war nicht ge­ra­de ein Su­per­Som­mer“, so Lux. Zwar war es mit durch­schnitt­lich 17,3 Grad ein Grad wär­mer als im lang­jäh­ri­gen Durch­schnitt der ver­gan­ge­nen 30 Jah­re. Doch ge­prägt war der Som­mer von re­gel­rech­ten April-Lau­nen und un­be­stän­di­gem Wet­ter. Son­nig-hei­ße Ta­ge wur­den schnell wie­der von Re­gen­ta­gen ab­ge­löst – auch wenn bis­lang erst 94 Pro­zent des Niederschlag-Solls er­füllt wur­den. Da­bei gab es gro­ße re­gio­na­le Un­ter­schie­de, so Lux: „In die­sem Som­mer hat­te Reit im Winkl mit 60 Ta­gen die meis­ten Re­gen­ta­ge.“Auf Kap Ar­ko­na auf Rü­gen wie­der­um wur­den in die­sem Som­mer die meis­ten Son­nen­stun­den ver­zeich­net – knapp 680 wa­ren es. Die höchs­te Tem­pe­ra­tur wur­de am 24. Ju­ni mit 36,4 Grad in Berlin ge­mes­sen. (dpa) »Wet­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.