Ka­na­da er­laubt Kopf­tuch für Po­li­zis­tin­nen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

In Ka­na­da ist es Be­am­tin­nen der Bun­des­po­li­zei of­fi­zi­ell er­laubt, ei­nen mus­li­mi­schen Schlei­er als Teil ih­rer Uni­form zu tra­gen. Der Chef der Kö­nig­li­chen Gen­dar­me­rie Ka­na­das, Bob Paul­son, ha­be die­sen „Zu­satz zur Uni­form“er­laubt, sag­te ein Spre­cher des In­nen­mi­nis­te­ri­ums. Die Be­hör­den wol­len da­mit bei prak­ti­zie­ren­den Mus­li­min­nen für ei­ne Kar­rie­re bei der Bun­des­po­li­zei wer­ben. Ka­na­das größ­te Stadt To­ron­to er­laubt schon län­ger Po­li­zis­tin­nen ein Kopf­tuch im Di­enst. Auch bei der Po­li­zei in Groß­bri­tan­ni­en, Schwe­den und Nor­we­gen ge­be es ähn­li­che Re­ge­lun­gen, er­klär­te das Mi­nis­te­ri­um. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.