Die 20 Fa­vo­ri­ten

Die ers­te Aus­wahl steht

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Frank­furt Die Ju­ry des Deut­schen Buch­prei­ses hat die 20 Fa­vo­ri­ten für den bes­ten deutsch­spra­chi­gen Ro­man des Jah­res no­mi­niert, dar­un­ter auch „Die Ver­tei­di­gung des Pa­ra­die­ses“des in Augs­burg le­ben­den, schon ein­mal no­mi­nier­ten Tho­mas von St­eina­ecker (*1977). Wie der Bör­sen­ver­ein des Deut­schen Buch­han­dels mit­teilt, ste­hen sechs Frau­en und 14 Män­ner auf der Lon­glist für den Preis bzw. 14 deut­sche, vier ös­ter­rei­chi­sche und zwei Schwei­zer Au­to­ren. 178 Ti­tel wa­ren im Ren­nen, die zwi­schen Ok­to­ber 2015 und dem 20. Sep­tem­ber 2016 er­schie­nen oder noch er­schei­nen wer­den. Bis 20. Sep­tem­ber wird die Kan­di­da­tenLon­glist aus­ge­siebt – zu ei­ner Short­list von sechs Ro­ma­nen. Der Preis­trä­ger er­hält 25000 Eu­ro; die fünf Fi­na­lis­ten be­kom­men je 2500 Eu­ro.

Akos Do­ma: Der Weg der Wün­sche Ger­hard Falk­ner: Apol­lo­ka­lyp­se Ernst-Wil­helm Händ­ler: Mün­chen Reinhard Kai­ser-Mühle­cker: Frem­de See­le, dunk­ler Wald Bo­do Kirch­hoff: Wi­der­fahr­nis And­re Ku­bic­zek: Skiz­ze ei­nes Som­mers Michael Kumpf­mül­ler: Die Er­zie­hung des Man­nes Kat­ja Lan­ge-Müller: Dreh­tür Dag­mar Leu­pold: Die Wit­wen Si­byl­le Le­witscharoff: Das Pfingst­wun­der Tho­mas Mel­le: Die Welt im Rü­cken Joa­chim Mey­er­hoff: Ach, die­se Lü­cke, die­se ent­setz­li­che Lü­cke Hans Platz­gu­mer: Am Rand Eva Schmidt: Ein lan­ges Jahr Ar­nold Stad­ler: Rausch­zeit Pe­ter Stamm: Weit über das Land Mi­chel­le St­ein­beck: Mein Va­ter war ein Mann an Land und im Was­ser ein Wal­fisch Tho­mas von St­eina­ecker: Die Ver­tei­di­gung des Pa­ra­die­ses An­na Wei­den­hol­zer: Wes­halb die Her­ren See­ster­ne tra­gen Phil­ipp Wink­ler: Hool

Ver­lie­hen wird der Buch­preis wäh­rend der Frank­fur­ter Buch­mes­se am 17. Ok­to­ber. (dpa, AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.