Form­feh­ler: Ver­zicht auf Man­dat gilt wo­mög­lich nicht

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Ein ju­ris­ti­scher Form­feh­ler könn­te da­zu füh­ren, dass Pe­tra Hinz mög­li­cher­wei­se län­ger ihr Bun­des­tags­man­dat be­hält als bis­her an­ge­kün­digt und da­mit län­ger in den Ge­nuss ih­rer Ab­ge­ord­ne­ten­be­zü­ge kommt. Das mel­det der WDR. Der Par­la­ments­spre­cher sag­te ges­tern dem Sen­der, im Bü­ro des Bun­des­tags­prä­si­den­ten Nor­bert Lam­mert (CDU) sei am Di­ens­tag per Fax ei­ne auf den 19. Au­gust 2016 da­tier­te Er­klä­rung der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Pe­tra Hinz ein­ge­gan­gen. Dem­nach le­ge die Es­se­ne­rin ihr Ab­ge­ord­ne­ten­man­dat mit Wir­kung zum 31. Au­gust 2016 nie­der. Der Spre­cher er­klär­te aber auch: „Die Un­ter­schrift ist dem Fax zu­fol­ge im Ori­gi­nal no­ta­ri­ell be­glau­bigt. Die Er­klä­rung ge­nügt nicht den An­for­de­run­gen, die nach dem Bun­des­wahl­ge­setz an den Ver­zicht auf die Mit­glied­schaft im Deut­schen Bun­des­tag ge­stellt wer­den.“(AZ)

Pe­tra Hinz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.