W wie Wol­le

Mittelschwaebische Nachrichten - - Capito -

Och nö, nicht die­ser Pull­over – der kratzt! Man­che Leu­te tra­gen über­haupt nicht gern Klei­dungs­stü­cke aus Wol­le. Sie fin­den ein­fach, dass sich Woll-Kla­mot­ten beim Tra­gen nicht gut an­füh­len. An­de­re Men­schen ste­hen auf Tei­le aus den Haa­ren von be­stimm­ten Tie­ren: Sie mö­gen Schals, Müt­zen und So­cken aus Wol­le, weil sie warm hal­ten, wenn es kalt ist. Au­ßer­dem mö­gen man­che Leu­te, dass Wol­le ei­ne Na­tur­fa­ser ist. Denn es gibt auch Fa­sern, die künst­lich her­ge­stellt sind. Wol­le muss auch nicht un­be­dingt krat­zig sein. Es gibt näm­lich ver­schie­de­ne Ar­ten. Sehr gro­be Schafs­wol­le kann sich tat­säch­lich auf der Haut rau an­füh­len. Aber fei­ne Schafs­wol­le oder gar Wol­le der Kaschmir­zie­ge ist sehr weich. Klei­dungs­stü­cke dar­aus sind al­ler­dings ziem­lich teu­er. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.