Fit mit Kok(o)s

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Heimat - VON ADLERAUGE re­dak­ti­on@mit­tel­schwä­bi­sche-nachrichten.de

Fit­ness­rat­ge­ber sind im Trend, eben­so Koch­tipps, -bü­cher und -sen­dun­gen al­ler Art. War­um soll da nicht mal ei­ne Neu­er­schei­nung „Fit mit Koks“mög­lich sein? Heut­zu­ta­ge scheint doch al­les mög­lich. In der Emp­feh­lung, die in die Re­dak­ti­on hin­ein­flat­tert, prangt auch fett das Wort „ve­ge­ta­risch“, eben­falls tren­dy und fast schon Ga­rant für in die Hö­he schnel­len­de Ver­kaufs­zah­len.

Koks – ve­ge­ta­risch? Ach ja, es wird doch ir­gend­wie aus Blät­tern der Kok­a­pflan­ze ge­won­nen, ve­ge­ta­risch stimmt al­so schon mal. Auch in Co­ca-Co­la sol­len Kok­ablät­ter bis ins Jahr 1903 so ver­ar­bei­tet wor­den sein, dass Ko­ka­in in dem Ge­tränk ent­hal­ten war. Die Kok­a­pflan­ze wird hier­zu­lan­de meist mit der Dro­ge Ko­ka­in gleich­ge­setzt. Doch in Süd­ame­ri­ka, et­wa in Pe­ru oder Bo­li­vi­en ist das Kau­en von Kok­ablät­tern seit Ewig­kei­ten ver­brei­tet. War da nicht mal was mit ei­ner deut­schen Leh­re­rin, die ver­ur­teilt wur­de, weil sie ih­re Schü­ler von den Blät­tern kos­ten ließ? Kann al­so ein Rat­ge­ber „Fit mit Koks“in Deutsch­land über­haupt le­gal sein? Nun, die Pflan­ze fällt in Deutsch­land un­ter das Be­täu­bungs­mit­tel­ge­setz. Be­sitz oder Ein­fuhr von Kok­ablät­tern sind straf­bar. Aber ein Koch­buch schrei­ben oder ei­nen Fit­ness­rat­ge­ber dar­über? Das geht schon.

Zum Aus­pro­bie­ren oder Nach­ko­chen der Re­zep­te wä­re halt mal ein Trip nach Süd­ame­ri­ka er­for­der­lich, wo das Han­tie­ren mit den Blät­tern kei­nen Ge­set­zes­kon­flikt dar­stellt. Da neh­me ich ein Re­zept ge­nau­er un­ter die Lu­pe. Sie­he da, es geht um ei­ne an­de­re Pflan­ze, be­zie­hungs­wei­se ih­re Frucht. Ge­trän­ke, Sha­kes, Sup­pen und Sa­la­te wer­den hier mit Ko­kos aus der Ko­kos­nuss ge­zau­bert. – Auch gut, da muss man sich zu­min­dest kein Flug­ti­cket kau­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.