Katastro­phe zer­stört auch kul­tu­rel­le Wer­te

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Kir­chen Das ver­hee­ren­de Erd­be­ben in Mit­tel­ita­li­en hat auch Kul­tur­schät­ze zer­stört. So­gar weit ent­fernt lie­gen­de Kir­chen be­ka­men Ris­se. In Ma­ce­ra­ta fast 100 Ki­lo­me­ter nord­öst­lich des Epi­zen­trums wur­de am Don­ners­tag die Ka­the­dra­le San Gi­u­lia­no ge­sperrt, de­ren Fun­da­men­te aus dem 10. Jahr­hun­dert stam­men.

Dör­fer Vor al­lem die mit­tel­al­ter­li­chen Orts­ker­ne der Dör­fer, die nun in Trüm­mern lie­gen, sei­en ein ar­chi­tek­to­nisch wert­vol­les Er­be, teil­te das Kul­tur­mi­nis­te­ri­um in Rom mit. Es sei aber noch zu ge­fähr­lich, Ex­per­ten in die Or­te zu schi­cken, um das gan­ze Aus­maß der Schä­den zu er­fas­sen. Das am schlimms­ten be­trof­fe­ne Ama­tri­ce galt als ei­nes der schöns­ten Dör­fer Ita­li­ens. Schä­den gibt es dort an der Ba­si­li­ka San Fran­ces­co so­wie an der Kir­che San Ago­s­ti­no.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.