Wüs­ten und Wes­tern: Es war ein­mal in Ame­ri­ka…

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite - Fo­to: Imago

Sie fan­den’s heiß am Wo­che­n­en­de? Dann soll­ten Sie mal ins „De­ath Val­ley“rei­sen. Dort, zwi­schen Ka­li­for­ni­en und Ne­va­da, wur­de mit 56,7 Grad die höchs­te Tem­pe­ra­tur je­mals auf der Er­de ge­mes­sen, das heißt dann Hit­ze­pol. Wie­so al­so hier­her rei­sen? Für Ame­ri­ka­ner gibt es zwei gu­te Grün­de: Das To­des­tal ge­hört zu den Na­tio­nal­parks, auf die sie stolz sind und de­ren 100-jäh­ri­ges Be­ste­hen sie dar­um jetzt fei­ern. Aber längst nicht oh­ne Pro­ble­me. Da­von er­zählt Die Drit­te Seite. Und in die­sem Park wie­der­um fin­den sich, wie auf un­se­rem Bild, Hin­ter­las­sen­schaf­ten aus ame­ri­ka­ni­scher Pio­nier­zeit: der Zeit der Cow­boys, des Wil­den Wes­tens, der im Film­gen­re des Wes­terns im­mer wie­der auf­er­steht. Dem­nächst zum Bei­spiel in „Die glor­rei­chen Sie­ben“. Aber auch das, so steht es im Feuille­ton, nicht oh­ne Pro­ble­me…

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.