DOSB-Prä­si­dent Hörmann ei­nigt sich mit Ar­beit­ge­ber

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport -

Im Rechts­streit zwi­schen DOSBPrä­si­dent Al­fons Hörmann und der Hörmann-Grup­pe ha­ben sich bei­de Par­tei­en au­ßer­ge­richt­lich auf ei­ne ein­ver­nehm­li­che Be­en­di­gung der Zu­sam­men­ar­beit ge­ei­nigt. Dies teil­te das Un­ter­neh­men aus dem baye­ri­schen Kirch­see­on mit. Zu den Ein­zel­hei­ten des Aus­schei­dens wur­de laut Mit­tei­lung Still­schwei­gen ver­ein­bart. Die Kün­di­gungs­kla­ge des frü­he­ren Ge­schäfts­füh­rers Al­fons Hörmann ge­gen sei­nen ehe­ma­li­gen Ar­beit­ge­ber soll­te ur­sprüng­lich im Ok­to­ber vor dem Land­ge­richt München ver­han­delt wer­den. Die Un­ter­neh­mens­grup­pe hat­te Hörmann we­gen des­sen eh­ren­amt­li­chen En­ga­ge­ments als Prä­si­dent des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des ge­kün­digt. Nach In­for­ma­tio­nen der Wirt­schafts­wo­che sieht die Ei­ni­gung ei­ne Zah­lung von 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro an Al­fons Hörmann für zu­rück­lie­gen­de An­sprü­che und als Ab­fin­dung vor. Er war von 1999 bis 2010 Mit­glied im Bei­rat und seit 2010 als Ge­schäfts­füh­rer der Grup­pe tä­tig. Hörmann woll­te auf An­fra­ge die De­tails der Ver­ein­ba­rung nicht kom­men­tie­ren. (dpa)

Al­fons Hörmann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.