Mit Te­am­geist, Tem­po und Tak­tik

Der SC Bu­bes­heim muss auf die Hälf­te sei­nes Stamm­per­so­nals ver­zich­ten. Den­noch ge­lingt ein kla­rer Heim­sieg ge­gen Möt­tin­gen. Ein Neu­zu­gang ver­dient sich Best­no­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis | Sport Aus Der Region - VON JAN KUBICA

Bu­bes­heim So kann’s was wer­den mit der an­ge­peil­ten Spit­zen­po­si­ti­on. Ob­wohl der SC Bu­bes­heim auf die Hälf­te sei­nes Stamm­per­so­nals ver­zich­ten muss­te, schaff­te die Elf um Spie­ler­trai­ner Mar­vin Län­ge am Sams­tag ei­nen hoch ver­dien­ten und un­ge­fähr­de­ten 3:0 (2:0)-Heim­sieg ge­gen den TSV Möt­tin­gen. Te­am­geist, Tem­po und Tak­tik bil­de­ten die Grund­la­gen des Er­folgs. Die her­aus­ra­gen­de Ein­zel­leis­tung von Neu­zu­gang Chris­ti­an Grau war das Sah­ne­häub­chen an die­sem glü­hend hei­ßen Som­mer­tag.

Der 20-jäh­ri­ge Mit­tel­feld­spie­ler ist in die­ser noch jun­gen Sai­son die gro­ße po­si­ti­ve Über­ra­schung in der Bu­bes­hei­mer Mann­schaft. In der ver­gan­ge­nen Run­de kick­te er noch für den TV Wi­b­lin­gen im Un­ter­haus des würt­tem­ber­gi­schen Nach­barBe­zirks Do­nau-Il­ler, nun ist er für Trai­ner Mar­vin Län­ge ei­ne fes­te Grö­ße im SCB-Ka­der. Ge­gen Möt­tin­gen leg­te Grau ein­mal mehr ei­ne star­ke Par­tie hin, zeig­te sich lauf­freu­dig und ver­dien­te sich so sei­ne per­sön­li­che Be­loh­nung: Nach ei­ner ge­lun­ge­nen Kom­bi­na­ti­on über das gan­ze Spiel­feld pass­te letzt­lich Chris­ti­an Ber­scheit zu Grau, der den Ball wun­der­bar und über­legt zum 1:0 ins Eck schlenz­te (16.).

Die­ser Tref­fer bil­de­te den Hö­he­punkt ei­ner tol­len An­fangs­pha­se der Bu­bes­hei­mer. Der Bul­len­hit­ze zum Trotz leg­ten die Gast­ge­ber ein gran­dio­ses Tem­po vor und er­spiel­ten sich in den ers­ten 20 Mi­nu­ten Chan­cen fast im Mi­nu­ten­takt. Schon bei der ers­ten spiel­te sich Grau ins Bild, doch er ver­pass­te die et­was zu schar­fe Her­ein­ga­be von Ta­nay De­mir ge­nau­so wie Tu­gay De­mir, der nach zehn Wo­chen Zwangs­pau­se we­gen ei­ner Scham­bein­ent­zün­dung erst­mals wie­der da­bei war.

Ins­ge­samt tra­ten die Bu­bes­hei­mer vor 120 Zu­schau­ern wirk­lich als Mann­schaft auf. Dass sie dies­mal auf die Qua­li­tät ih­res Tor­jä­gers Micha­el Wen­de ver­zich­ten muss­ten, konn­ten die Fuß­bal­ler des­halb eben­so ver­schmer­zen wie die Ab­sen­zen von Stef­fen Hain, Si­mon Hil­le, To­bi­as Ba­der und Axel Schnell. Trotz­dem ist Ab­tei­lungs­lei­ter Karl Dirr heil­froh, dass in Sa­chen Per­so­nal „Licht am En­de des Tun­nels sicht­bar“ist: In­nen­ver­tei­di­ger To­bi­as Ba­der be­ginnt nach ei­ner Ope­ra­ti­on in die­ser Wo­che mit dem Trai­ning; Micha­el Wen­de, Hil­le und Schnell wer­den zum nächs­ten Spiel in Rain wie­der im Ka­der ste­hen.

Wäh­rend von Möt­tin­gen of­fen­siv nicht all­zu viel zu se­hen war (Max Ha­gel und Tho­mas Witt­ke be­sa­ßen die ein­zi­gen ech­ten Mög­lich­kei­ten im ers­ten Durch­gang), leg­ten die Gast­ge­ber noch vor dem Sei­ten- wech­sel ein zwei­tes Tor nach. Bei ei­ner ein­stu­dier­ten Eck­ball-Va­ri­an­te kam der Ball von Ra­pha­el Wen­de zu Mar­vin Län­ge, der aus 16 Me­tern ab­schloss (41.). Der Rest war dann wie­der ei­ne Fra­ge der Tak­tik. Bu­bes­heim nahm nach Wie­der­be­ginn deut­lich das Tem­po aus der Par­tie, ver­wal­te­te das Er­geb­nis ge­schickt und schein­bar oh­ne Mü­he. Beim drit­ten Tref­fer hal­fen dann so­gar die Gäs­te mit. Ta­nay De­mir zog aus der ei­ge­nen Spiel­hälf­te auf und da­von, zir­kel­te die Ku­gel schließ­lich Rich­tung lan­ges Eck, der Möt­tin­ger Chris­ti­an Schö­ne­mann hielt den Fuß in die Flug­bahn und der Ball saus­te ins Netz (72.).

Schieds­rich­te­rin Ma­xi­mi­lia­ne May­er lei­te­te das Spiel si­cher; bei­de Mann­schaf­ten agier­ten frei­lich auch je­der­zeit fair. SC Bu­bes­heim M. Ba­der – Scha­ab, Ber­scheit, Wa­gner, Egg­le, Grau (73. Iva­nov), Gü­zel (83. Ei­sen­traut), R. Wen­de, Tu. De­mir (54. Aci­köz), Län­ge, Ta. De­mir

Fo­to: Ernst May­er

Gut ge­macht: Chris­ti­an Grau hat so­eben das 1:0 für den SC Bu­bes­heim er­zielt und Ta­nay De­mir (links) be­glück­wünscht den 20-jäh­ri­gen Neu­zu­gang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.