Sich den Kopf ein­mal frei flech­ten

Lu­zia Bir­le gibt in Brei­ten­bronn Wei­den­kur­se.Die Teil­neh­mer schätz­ten nicht nur die me­di­ta­ti­ve Ar­beit

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Nachbarschaft - VON RE­BEC­CA STEG­MANN

Din­kel­scher­ben-Brei­ten­bronn Lu­zia Bir­le steht mit ih­ren Schü­lern drau­ßen vor ih­rer Werk­statt in Brei­ten­bronn. Sie hält ein aus Wei­den­ru­ten ge­form­tes Herz mit bei­den Hän­den hoch. „Das Herz, das for­dert euch rich­tig. Da braucht ihr Mus­kel­kraft“, sagt sie. Die 53-Jäh­ri­ge will den 14 Teil­neh­mern an die­sem Abend bei­brin­gen, wie sie aus den Zwei­gen et­was Hüb­sches für ih­ren Gar­ten flech­ten kön­nen. Sicht­schutz­wän­de, Kör­be, Scha­len, Ku­geln und Fa­ckel­hal­ter sol­len in­ner­halb von ein paar St­un­den ent­ste­hen.

Kurz Zeit spä­ter sau­sen in der Werk­statt die lan­gen Wei­den­ru­ten durch die Luft, die Teil­neh­mer krüm­men und bie­gen sie. Bir­le hetzt in ih­rem ro­ten Kleid durch den Raum, um den Teil­neh­mern bei ih­ren ver­schie­de­nen Ob­jek­te zu hel­fen. Ei­ne Scha­le wird ganz an­ders ge­floch­ten als zum Bei­spiel ei­ne Ku­gel. Zwei Frau­en, die an Blu­men­töp­fen ar­bei­ten, mahnt sie: „Ihr müsst mir auf­pas­sen, dass ihr den Druck ein biss­chen nach in­nen gebt.“

Die Mut­ter von vier er­wach­se­nen Kin­dern sagt, sie sei durch die Lie­be zu ih­rem Gar­ten zum Wei­den­flech­ten ge­kom­men. Den kön­ne man da­mit so schön gestal­ten. Das war vor 20 Jah­ren. „Ich ha­be mir das Flech­ten ganz mü­he­voll selbst bei­ge­bracht“, sagt Bir­le. Sie ha­be mit ei­nem Wei­den­ti­pi für ih­re Kin­der an­ge­fan­gen. „Aber we­der die Kin­der noch der Hund sind da wirk­lich rein­ge­gan­gen.“An­sons­ten ha­be ih­re Fa­mi­lie sie aber sehr da­bei un­ter­stützt, ihr Hob­by im­mer pro­fes­sio­nel­ler zu ma­chen, meint sie schmun­zelnd. Auf dem Bi­o­bau­ern­hof dient in­zwi­schen das al­te Wasch­häus­chen als Ver­kaufs­raum für die Wei­den­pro­duk­te, und der al­te Stall wur­de zu der Werk­statt um­ge­baut, in der die 14 Teil­neh­mer des Flecht­kur­ses nun wer­ken.

Ma­ria Han­ke aus We­chin­gen im Land­kreis Do­nau-Ries hat den Kurs von ih­ren Freundinnen zum 40. Ge­burts­tag be­kom­men. Sie sind zu sechst ge­kom­men, vier von ih­nen ar­bei­ten an ei­nem ho­hen Sicht­schutz. Da­für müs­sen die Ru­ten im­mer wie­der um ei­ni­ge senk­recht ste­hen­de Stö­cke ge­bo­gen wer­den, die das Ge­rüst bil­den. „Es ist an­stren­gend, aber jetzt ha­be ich, glau­be ich, den Dreh raus“, sagt Han­ke nach ei­ner St­un­de.

Ein paar Me­ter wei­ter hin­ten im Raum ar­bei­tet Gün­ter Sched­ler kon­zen­triert an ei­nem gezwir­bel­ten Deko-Ob­jekt. Er ist be­reits ge­übt im Wei­den­flech­ten und nicht zum ers­ten Mal in der Werk­statt. „Das ist für mich ein Aus­gleich“, meint der Zahn­tech­ni­ker aus Hor­gau. Bir­le zeigt ihm, wie er wei­ter­ma­chen muss, wenn das Grund­ge­rüst fer­tig ist. „Und jetzt neue Wei­de zwi­schen­schie­ben“, er­klärt sie.

Sie ha­be vie­le Kun­den, die ein­fach im­mer mal wie­der kä­men. Bir­le gibt meh­re­re Abend­kur­se die Wo­che, die meist schon lan­ge im Vor­aus aus­ge­bucht sind. „Die Kun­den sa­gen oft, das sei wie Me­di­ta­ti­on.“

Eli­sa­beth Ja­kobs hat den ers­ten Flecht­kurs von ih­rer Schwes­ter zu Weih­nach­ten be­kom­men. Seit­dem ha­be es sie nicht mehr los­ge­las­sen. Sie ver­ar­bei­tet die Wei­de gera­de zu ei­nem Blu­men­korb, ein Ge­schenk für ei­ne Freun­din. „Es ist kei­ne He­xe­rei, man muss sich ein­fach kon­zen­trie­ren“, meint sie.

Bir­le hilft in­zwi­schen schon wie­der wo­an­ders. „Das ist die Dre­hund Spi­r­al­tech­nik“, sagt sie zu ei­ner Frau, die ei­nen Fa­ckel­hal­ter her­stellt. Dä­ni­sche Wei­de las­se sich be­son­ders gut bie­gen. Hin­ter den Fens­tern der Werk­statt geht die Son­ne vor der idyl­li­schen Brei­ten­bron­ner Ku­lis­se un­ter. Cor­ne­lia Schmid aus Rammin­gen er­zählt, dass es sich für sie wie Ur­laub an­füh­le. „Man kann den Kopf frei flech­ten.“

Fotos: Re­bec­ca Steg­mann

Gün­ter Sched­ler aus Hor­gau ar­bei­tet kon­zen­triert an der Wei­den­de­ko für sei­nen Gar­ten.

Lu­zia Bir­le im Gar­ten ih­rer Wei­den­werk­statt in Brei­ten­bronn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.