Pla­gi­at: Uni be­stä­tigt Ver­dacht ge­gen Prä­si­den­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Der me­xi­ka­ni­sche Prä­si­dent En­ri­que Pe­ña Nieto hat nach An­ga­ben sei­ner frü­he­ren Hoch­schu­le Tei­le sei­ner Ju­ra-Ex­amens­ar­beit ab­ge­schrie­ben. Ei­ni­ge Pas­sa­gen sei­en wört­li­che Wie­der­ga­ben an­de­rer Tex­te, oh­ne dass dies mit Fuß­no­ten oder in der Li­te­ra­tur­lis­te kennt­lich ge­macht wor­den sei, teil­te die pri­va­te Uni­ver­si­dad Pan­ame­ri­ca­na mit. Es geht um 197 der 682 Ab­sät­ze der vor 25 Jah­ren ver­fass­ten Ar­beit. Die ka­tho­li­sche Pri­vat­uni­ver­si­tät er­klär­te, sie kön­ne in dem Fall nichts un­ter­neh­men, da er zu lan­ge zu­rück­lie­ge. Sie bat die größ­te Hoch­schu­le des Lan­des, die Na­tio­na­le Au­to­no­me Uni­ver­si­tät von Me­xi­co, um Hil­fe bei dem „bei­spiel­lo­sen“Vor­gang. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.