Rhein­me­tall will Po­li­zei aus­rüs­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Der Rüs­tungs- und Au­to­zu­lie­fer­kon­zern Rhein­me­tall hat ei­nen neu­en Markt für sich ent­deckt: den wach­sen­den Be­darf der Po­li­zei nach Schutz­aus­rüs­tung in Zei­ten des Ter­rors. Für Rhein­me­tall bö­ten sich hier viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten, sag­te Kon­zern­chef Ar­min Pap­per­ger. So ha­be das Un­ter­neh­men kürz­lich ei­nen Auf­trag für die Lie­fe­rung von Schutz­wes­ten für die NRW-Po­li­zei er­hal­ten. Sei­en bis­he­ri­ge Schutz­wes­ten oft nur da­zu ge­eig­net, Schüs­se aus Hand­feu­er­waf­fen zu stop­pen, so kön­nen die neu­en Wes­ten nach An­ga­ben des Kon­zerns auch dem Be­schuss mit Schnell­feu­er­waf­fen wi­der­ste­hen. Au­ßer­dem hofft das Un­ter­neh­men, die Lan­des­po­li­zei­be­hör­den mit stär­ker ge­pan­zer­ten Fahr­zeu­gen ver­sor­gen zu kön­nen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.