Mai­er­hö­fen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

La­ge Mai­er­hö­fen liegt am nord­öst­li­chen En­de des Land­krei­ses Lindau an der Gren­ze zu Ba­den-Würt­tem­berg, in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zu Is­ny. Das Dorf ist ei­ne von vier Mit­glieds­ge­mein­den der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Ar­gen­tal.

Ein­woh­ner In Mai­er­hö­fen le­ben et­wa 1600 Ein­woh­ner im un­ge­fähr 18 Qua­drat­ki­lo­me­ter gro­ßen Ge­mein­de­ge­biet, das den Haupt­ort und 35 Orts­tei­le um­fasst.

Sons­ti­ges Über das Ge­mein­de­ge­biet führ­te in der An­ti­ke die Rö­mer­stra­ße Bre­genz – Kemp­ten. Der Orts­na­me lei­tet sich ver­mut­lich von „Mai­er­hof“ab, die­se Be­zeich­nung steht in den Zins­bü­chern des Klos­ters Meh­rerau von 1290. Mai­er­hö­fen hat ei­ne lan­ge Ge­schich­te als Er­ho­lungs­ort. An­zie­hungs­punk­te für Wan­de­rer sind et­wa die 1069 Me­ter ho­he Ried­hol­zer Ku­gel oder das Na­tur­schutz­ge­biet Eis­to­bel. (beb)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.