Pa­pri­ka auf der Au­to­bahn

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton - Ca­pi­to@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Wer auf der Au­to­bahn ei­ne Pan­ne hat, muss ein Warn­drei­eck auf­stel­len. So wis­sen Au­to­fah­rer auf der­sel­ben Fahr­sei­te, dass sie vor­sich­ti­ger fah­ren müs­sen. Das Warn­drei­eck ist in Deutsch­land Pflicht im Au­to. Ein Au­to­fah­rer war auf der Au­to­bahn 2 un­ter­wegs und hat­te ei­ne Pan­ne. Das be­rich­te­te die Po­li­zei. Al­ler­dings hat­te er kein Warn­drei­eck da­bei.

Doch dem Mann fiel et­was ein: Er hat­te knall­ro­te Pa­pri­ka da­bei! Das Ge­mü­se pack­te er in ei­ne Schüs­sel und stell­te die­se in ei­ni­ger Ent­fer­nung hin­ter sein Au­to. Weil der Au­to­fah­rer die un­ge­wöhn­li­che Pa­pri­ka-Idee hat­te, mach­ten die Po­li­zis­ten ei­ne Aus­nah­me. Der Mann muss­te kei­ne Stra­fe zah­len. Nor­ma­ler­wei­se kos­tet es 15 Eu­ro, wenn man kein Warn­drei­eck da­bei hat.

Wit­zi­ge Idee, oder?

Eu­er

-Team

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.