Fendt setzt auf Fel­d­ro­bo­ter

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Marktoberdorf Der Trak­to­ren-Her­stel­ler AGCO/Fendt mit Haupt­sitz in Marktoberdorf (Ost­all­gäu) und ei­nem Zweig­werk in As­bach-Bäu­men­heim (Do­nau-Ries) er­forscht der­zeit zu­sam­men mit der Uni­ver­si­tät Ulm Fel­d­ro­bo­ter: Sa­tel­li­ten­ge­steu­er­te Fahr­zeu­ge sol­len in Zu­kunft oh­ne Fah­rer Saat­gut aus­brin­gen, her­an­wach­sen­de Pflan­zen pfle­gen und spä­ter ern­ten. Über die­ses Pro­jekt in­for­mier­te ges­tern Fend­tChef Pe­ter-Jo­sef Paf­fen erst­mals in ei­ner On­line-Live-Pres­se­kon­fe­renz Jour­na­lis­ten aus der gan­zen Welt. Den gan­zen Glo­bus im Au­ge hat auch der Fendt-Ver­trieb. So sol­len neue Ab­satz­märk­te in Nord- und Süd­ame­ri­ka, Chi­na und Aus­tra­li­en er­schlos­sen wer­den. Das Un­ter­neh­men be­schäf­tigt der­zeit 3900 Mit­ar­bei­ter. (bb) »Wirt­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.