Po­lit-Kla­mot­ten

Wie zwei Land­tags­ab­ge­ord­ne­te die Auf­merk­sam­keit auf sich len­ken

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Er­furt/Mag­de­burg Die Klei­der­ord­nung spielt in der Po­li­tik im­mer ei­ne Rol­le. Ho­sen­an­zug bei den Frau­en oder kra­wat­ten­lo­ser Hem­den­kra­gen bei den Her­ren des Par­la­ments war bis in die 70er Jah­re hin­ein ver­pönt. Dann ließ sich der Grü­ne Josch­ka Fi­scher in Turn­schu­hen als hes­si­scher Mi­nis­ter ver­ei­di­gen. Bald sa­ßen Ab­ge­ord­ne­te in Latz­ho­se und Strick­pull­over im Par­la­ment. Die CSU-Par­la­men­ta­rie­rin Dorothee Bär er­reg­te zu­letzt Auf­se­hen, weil sie das Bay­ern-Tri­kot un­ter dem Bla­zer trug.

Mit Klei­dern wer­den nicht nur Leu­te ge­macht, son­dern eben auch Po­li­tik. Hier zwei ak­tu­el­le Bei­spie­le aus den Land­ta­gen in Thü­rin­gen und Sach­sen-An­halt: In Er­furt sorg­te ges­tern die AfD-Ab­ge­ord­ne­te Wieb­ke Muh­sal für ei­nen Eklat. Wäh­rend ei­ner De­bat­te über Kin­der­ta­ges­stät­ten be­trat sie voll­ver­schlei­ert den Plenar­saal. Der Land­tags­prä­si­dent er­teil­te ei­nen Ord­nungs­ruf und Muh­sal leg­te ih­ren Ni­qab ab.

Der Auf­tritt lös­te Kri­tik im Par­la­ment aus: Die SPD-Ab­ge­ord­ne­te Bir­git Pel­ke sag­te, es sei un­wür­dig, wie die AfD den Land­tag als Büh­ne miss­brau­che. Es sa­ge viel über das Po­li­tik­ver­ständ­nis der Par­tei aus, wenn Muh­sal als Mit­glied des Bil­dungs­aus­schus­ses aus­ge­rech­net wäh­rend ei­ner De­bat­te über die Kin­der­be­treu­ung so auf­tre­te.

Schau­platz­wech­sel. In Mag­de­burg er­reg­te ein T-Shirt von SPDFrak­ti­ons­che­fin Kat­ja Päh­le Auf­se­hen. Der AfD-Ab­ge­ord­ne­te Vol­ker Ole­ni­cak frag­te, was die Buch­sta­ben „FCK NZS“zu be­deu­ten ha­ben. Die 39-Jäh­ri­ge er­wi­der­te: „Die Fra­ge be­ant­wor­te ich Ih­nen ger­ne. Die­sem Spruch feh­len die Vo­ka­le. Das ist ein eng­li­scher Aus­spruch und heißt Fuck Na­zis.“Sie wol­le da­mit aus­drü­cken, dass sie sich ge­gen Na­tio­nal­so­zia­lis­ten weh­re und sie schlecht für das Sys­tem hal­te. Nicht nur die AfD wun­der­te sich. Auch die neue Land­tags­prä­si­den­tin Ga­b­rie­le Bra­ke­busch (CDU) sag­te, das Shirt pas­se nicht zu den Ge­pflo­gen­hei­ten des Ho­hen Hau­ses. Päh­le ak­zep­tier­te den Ein­wand. (dpa, bom)

Wieb­ke Muh­sal

Kat­ja Päh­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.