Wie­der we­ni­ger Flücht­lin­ge an Bay­erns Gren­zen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Die Zahl der nach Deutsch­land kom­men­den Flücht­lin­ge geht wei­ter zu­rück. Im Au­gust re­gis­trier­te die Bun­des­po­li­zei im deutsch-ös­ter­rei­chi­schen Grenz­ge­biet knapp 2150 Mi­gran­ten und da­mit so we­ni­ge wie bis­her in kei­nem an­de­ren Mo­nat die­ses Jah­res, wie ein Spre­cher des Bun­des­po­li­zei­prä­si­di­ums in Pots­dam sag­te. Im Ju­li wa­ren über die dor­ti­ge Gren­ze noch et­wa 2700 Mi­gran­ten ins Land ge­kom­men – nach 3050 im Ju­ni und 3200 im Mai. Bun­des­weit wa­ren im Au­gust ins­ge­samt gut 4200 Flücht­lin­ge über die Gren­zen ge­kom­men, nach 4500 im Ju­li, 4900 im Ju­ni und 4500 im Mai. Im Ja­nu­ar be­lief sich die Zahl laut Bun­des­po­li­zei ins­ge­samt noch auf 64 800 Men­schen. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.