Wie­ner Kir­che mit Fres­ken der Six­ti­ni­schen Ka­pel­le

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Die welt­be­rühm­ten Fres­ken in der Six­ti­ni­schen Ka­pel­le im Va­ti­kan, ge­schaf­fen zwi­schen 1508 und 1512 von Mi­che­lan­ge­lo Buo­nar­ro­ti, sind der­zeit in der Wie­ner Vo­tiv­kir­che zu be­wun­dern – als Fo­tos in Ori­gi­nal­grö­ße. Die 34 Re­pli­ken von der Ge­schich­te der Schöp­fung bis zur Sint­flut wur­den von Erich Les­sing auf­ge­nom­men. Der in­zwi­schen 93-jäh­ri­ge Wie­ner Meis­ter-Fo­to­graf konn­te die Bil­der in den 1990er Jah­ren un­mit­tel­bar nach der Re­stau­rie­rung der Ka­pel­le noch vom Ge­rüst aus ma­chen. Die Vo­tiv­kir­che ist dop­pelt so groß wie die Six­ti­ni­sche Ka­pel­le im Va­ti­kan. Die bis 4. De­zem­ber lau­fen­de Aus­stel­lung in Wi­en soll die Ge­mäl­de mehr Be­su­chern oh­ne lan­ge War­te­schlan­gen nä­her­brin­gen – wird die ori­gi­na­le Ka­pel­le in Rom doch schon mal von 20 000 Tou­ris­ten an ei­nem Tag be­sucht. (dpa)

Fo­to: dpa

Die Re­pro­duk­ti­ons­ta­feln der Mi­che­lan­ge­lo-Fres­ken, auf­ge­stellt in der Wie­ner Vo­tiv­kir­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.