Acht Mo­na­te Haft für Ho­lo­caust-Leug­ne­rin

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Das Amts­ge­richt Det­mold hat am Frei­tag die be­reits mehr­fach vor­be­straf­te Ho­lo­caust-Leug­ne­rin Ur­su­la Ha­ver­beck zu acht Mo­na­ten Haft oh­ne Be­wäh­rung ver­ur­teilt. Die 87-Jäh­ri­ge hat­te in ei­nem Brief an den Det­mol­der Bür­ger­meis­ter Rai­ner Hel­ler (SPD) be­haup­tet, Au­schwitz sei ein rei­nes Ar­beits­la­ger und kein Ver­nich­tungs­la­ger ge­we­sen. Die­se Auf­fas­sung be­kräf­tig­te sie er­neut vor Ge­richt. Ha­ver­beck ha­be an­ge­kün­digt, ge­gen die Ent­schei­dung Be­ru­fung ein­zu­le­gen. Weil sie be­reits mehr­fach we­gen Leug­nung des Mas­sen­mords an Ju­den ver­ur­teilt wor­den war, setz­te das Ge­richt die Haft­stra­fe nicht zur Be­wäh­rung aus. (epd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.