Schwein­stei­ger for Pre­si­dent?

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern - VON ULI BACHMEIER Kan­di­da­ten­kür jub@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Soll Udo Lin­den­berg Bun­des­prä­si­dent wer­den? Kön­nen Sie sich Bas­ti­an Schwein­stei­ger als Kanz­ler vor­stel­len? Was hal­ten Sie von ei­ner Dop­pel­spit­ze aus Hei­no und Ro­ber­to Blan­co?

Ei­gent­lich ist es ver­wun­der­lich, dass noch nie­mand auf die Idee ge­kom­men ist, die An­sich­ten des Wahl­volks zu die­sen Vor­schlä­gen in Um­fra­gen zu er­grün­den. Bes­ser als einst Bun­des­prä­si­dent Wal­ter Scheel singt Udo Lin­den­berg al­le­mal. Vom Schwei­ni wis­sen wir, dass er kämpft bis zum Um­fal­len, und die Ab­lö­se­sum­me für Man­ches­ter Uni­ted wür­de der Staats­haus­halt wohl ver­kraf­ten. Ja, und was wä­re das für ei­ne Dop­pel­spit­ze: Hei­no stün­de für deut­sche Tra­di­ti­on, Ro­ber­to Blan­co für den Spaß und ganz ne­ben­bei auch noch für ge­lun­ge­ne In­te­gra­ti­on.

Sie hal­ten die­se Fra­gen für däm­lich? Der Fo­cus hat jetzt fra­gen las­sen, was die Bür­ger von ei­nem ei­ge­nen CSU-Kanz­ler­kan­di­da­ten hal­ten – ei­nem ei­ge­nen, wohl­ge­merkt, den nur die Bay­ern wäh­len könn­ten. Nun gut. Bei der letz­ten Bun­des­tags­wahl hol­te die CSU al­lein 7,4 Pro­zent. Das dürf­te nicht rei­chen – Horst hin, See­ho­fer her.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.