Stadt ge­neh­migt To­ma­ten als Gr­ab­schmuck

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Um ein Dop­pel­grab in Neu­burg an der Do­nau hat sich ei­ne Dis­kus­si­on ent­facht. Im An­den­ken an ih­re Groß­el­tern hat ei­ne 23-Jäh­ri­ge auf de­ren Ru­he­stät­te To­ma­ten ge­pflanzt. Als die Stau­den die Nach­bar­grä­ber über­wu­cher­ten, schal­te­te sich die Fried­hofs­ver­wal­tung ein. Nach der städ­ti­schen Sat­zung darf Gr­ab­schmuck nicht ge­gen die Wür­de des Fried­hofs ver­sto­ßen. To­ma­ten tun das auch nicht, ent­schied letzt­lich die Ver­wal­tung. So­lan­ge die Stau­den ge­stutzt wer­den, dür­fen sie blei­ben. (sün)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.