Ver­gif­te­te Hun­de wer­den ob­du­ziert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Heimat -

Krum­bach Die bei­den Hun­de, die vor Kur­zem nach ei­nem Spa­zier­gang west­lich von Krum­bach ver­en­det sind, wur­den ans Lan­des­kri­mi­nal­amt über­stellt. Die Spe­zia­lis­ten sol­len klä­ren, woran die Tie­re ge­stor­ben sind. Ein Er­geb­nis liegt bis­lang noch nicht vor. Bei dem Spa­zier­gang hat­te der 53-jäh­ri­ge Be­sit­zer sei­ne Hun­de auf ei­nem Feld­weg süd­lich der B 300 von der Lei­ne ge­las­sen. Aus der Ent­fer­nung sah er, wie die Hun­de et­was fra­ßen. We­nig spä­ter wa­ren sie tot.

Die Po­li­zei such­te den Ort ab, fand aber kei­ne Spu­ren. Auch die Be­fra­gung der Land­wir­te, de­ren Fel­der dort lie­gen, führ­te nicht zu wei­te­ren Er­kennt­nis­sen, wie die Po­li­zei er­klärt. Sie emp­fiehlt Hun­de­hal­ter, ih­re Tie­re bei Spa­zier­gän­gen grund­sätz­lich an der Lei­ne zu füh­ren. „Es pas­siert im­mer wie­der, dass Hun­de­has­ser et­was aus­le­gen, warnt Wer­ner Deu­ring von der Po­li­zei Krum­bach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.