Mie­ter­bund warnt vor Tricks mit mö­blier­ten Woh­nun­gen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Der Deut­sche Mie­ter­bund ver­langt an­ge­sichts der Tricks vie­ler Ver­mie­ter mit mö­blier­ten Woh­nun­gen ei­ne Nach­bes­se­rung der Miet­preis­brem­se. „Wir for­dern, dass Mö­blie­rungs­zu­schlä­ge in Cent und Eu­ro ex­pli­zit im Miet­ver­trag aus­ge­wie­sen wer­den müs­sen“, sag­te Mie­ter­bund-Chef Lu­kas Sie­ben­kot­ten der Neu­en Os­na­brü­cker Zei­tung. In Groß­städ­ten bie­ten Ver­mie­ter im­mer mehr Miet­woh­nun­gen mö­bliert an, um so die Miet­preis­brem­se zu um­ge­hen. In Mün­chen ent­fie­len mitt­ler­wei­le 60 Pro­zent al­ler In­se­ra­te auf mö­blier­te Woh­nun­gen, vor vier Jah­ren sei­en es nur 35 Pro­zent ge­we­sen. „Vor al­lem in Groß­städ­ten wer­den im­mer häu­fi­ger Ap­par­te­ments oder Woh­nun­gen im hoch­prei­si­gen Seg­ment mö­bliert an­ge­bo­ten“, sag­te Sie­ben­kot­ten. Das Pro­blem sei, dass es kei­ne Ver­gleichs­mie­ten für mö­blier­te Woh­nun­gen ge­be und man­che Ver­mie­ter die Ober­gren­zen um­ge­hen oder ver­schlei­ern woll­ten. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.