Deut­scher Thea­ter­preis an Re­gis­seur Hans Neu­en­fels

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Der Re­gis­seur, Schrift­stel­ler und Fil­me­ma­cher Hans Neu­en­fels be­kommt den Deut­schen Thea­ter­preis „Der Faust 2016“für sein Lebenswerk. Der 75-Jäh­ri­ge ge­hö­re zu den gro­ßen und prä­gen­den Künst­lern des deut­schen Thea­ters, teil­ten die Or­ga­ni­sa­to­ren am Di­ens­tag mit. Neu­en­fels, der et­wa mit sei­nem Rat­ten-Chor für Wa­g­ners „Lo­hen­grin“bei den Bay­reu­ther Fest­spie­len 2010 für Auf­se­hen sorg­te, er­hält die Auszeichnung bei ei­ner Ga­la am 5. No­vem­ber in Frei­burg. Ne­ben dem Preis für das Lebenswerk wer­den wei­te­re Aus­zeich­nun­gen in acht Ka­te­go­ri­en ver­ge­ben. No­mi­niert sind un­ter an­de­rem Frank Cas­torf in der Ka­te­go­rie Re­gie Schau­spiel. In der Ka­te­go­rie Re­gie Mu­sik­thea­ter ge­hört Pe­ter Kon­wit­sch­ny zu den No­mi­nier­ten. (dpa)

Hans Neu­en­fels

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.