An­selm Kie­fers Kunst ist bei Me­tall­die­ben be­gehrt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Wer­ke des deut­schen Künst­lers An­selm Kie­fer ste­hen nicht nur bei Samm­lern hoch im Kurs. Un­be­kann­te dran­gen jetzt auf das Ge­län­de von Kie­fers Ate­lier in Crois­syBeau­bourg bei Pa­ris und mach­ten sich an ei­nem Werk zu schaf­fen, be­stä­tig­te das Stu­dio Kie­fer am Di­ens­tag In­for­ma­tio­nen der fran­zö­si­schen Ta­ges­zei­tung Le Mon­de. Es hand­le sich um kei­nen Kunst­dieb­stahl. Ziel sei viel­mehr ge­we­sen, Me­tall zu klau­en. Kie­fers Werk aus meh­re­ren Ton­nen Blei und Mar­mor stand auf dem Ge­län­de des Ate­liers. Laut An­ga­ben von Le Mon­de konn­ten die Die­be, nach­dem sie den Schutz­zaun durch­schnit­ten hat­ten, zwi­schen fünf und sechs Ton­nen Blei ent­fer­nen, be­vor der Si­cher­dienst Alarm schlug und die Tä­ter flo­hen. Kie­fers Mo­nu­men­tal­werk – meh­re­re Bü­cher aus Blei – wird auf 1,3 Mil­lio­nen Eu­ro ge­schätzt. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.