Ter­ror­dro­hung ge­gen Lu­xus­ho­tel war ein Scherz

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Leip­zig Ein üb­ler Scherz hat die säch­si­sche Po­li­zei und Gäs­te ei­nes Lu­xus­ho­tels in Leip­zig stun­den­lang in Ter­ror­alarm ver­setzt. Ju­gend­li­che hat­ten in der Nacht zu Di­ens­tag per Mo­bil­te­le­fon aus Ös­ter­reich in dem Ho­tel an­ge­ru­fen und mit ei­nem An­schlag ge­droht, wie die Po­li­zei mit­teil­te. Zu den Ju­gend­li­chen gab es kei­ne nä­he­ren In­for­ma­tio­nen.

Der An­ruf war ge­gen 2.50 Uhr beim Ho­tel ein­ge­gan­gen. Mit Spreng­stoffspür­hun­den durch­such­te die Po­li­zei das Ho­tel und den Au­ßen­be­reich des Hau­ses. Be­am­te mit Ma­schi­nen­pis­to­len be­wach­ten das Ge­biet. Um Ver­däch­ti­ge in ei­ner an­gren­zen­den Bau­stel­le oder auf dem Dach zu ent­de­cken, setz­te die Po­li­zei ei­ne Wär­me­bild­ka­me­ra ein. Von ei­ner Eva­ku­ie­rung ha­be man ab­ge­se­hen. Wäh­rend des Ein­sat­zes wur­den aber Pa­ket- und Post­sen­dun­gen so­fort ge­öff­net und kon­trol­liert. Ho­tel­gäs­te, die zum Shop­ping in der In­nen­stadt wa­ren, muss­ten ih­re Ein­käu­fe durch­su­chen las­sen. Teil­wei­se wur­den auch Lei­bes­vi­si­ta­tio­nen durch­ge­führt. Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer durf­ten den Be­reich nicht be­fah­ren oder be­tre­ten. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.