Bau­boom im Land­kreis Neu-Ulm

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft In Der Region -

Neu-Ulm Der Land­kreis Neu-Ulm zählt zu den Re­gio­nen Bay­erns, in de­nen be­son­ders viel neu­er Wohn­raum ent­steht. Das zei­ge ei­ne Aus­wer­tung von Da­ten des Lan­des­am­tes für Sta­tis­tik, teilt die Baye­ri­sche Lan­des­bau­spar­kas­se (LBS) mit. Sie hat­te die Stu­die in Auf­trag ge­ge­ben. Dem­nach sind im Land­kreis NeuUlm im ver­gan­ge­nen Jahr sechs neue Häu­ser oder Woh­nun­gen je 1000 Ein­woh­ner ge­neh­migt wor­den. Das ist deut­lich mehr als der baye­ri­sche Durch­schnitt (4,2). In Schwa­ben hät­ten laut LBS nur die Stadt Kemp­ten (6,9) und der Land­kreis Kauf­beu­ren (6,3) ei­ne stär­ke­re Bau­tä­tig­keit. Der Wert für den ge­sam­ten Re­gie­rungs­be­zirk lie­ge bei 4,4. In der Re­gel wer­de der Groß­teil der ge­neh­mig­ten Ge­bäu­de in den fol­gen­den bei­den Jah­ren – al­so 2016 und 2017 – fer­tig­ge­stellt, er­klä­ren die Ex­per­ten der Baye­ri­schen Lan­des­bau­spar­kas­se. 2015 sei­en bay­ern­weit rund 53000 Wohn­ein­hei­ten in neu­en Wohn­ge­bäu­den ge­neh­migt wor­den. Das sei nach wie vor deut­lich we­ni­ger als die vom In­nen­mi­nis­te­ri­um an­ge­streb­ten 70000 Neu­bau­ten. (az)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.