Tho­mas Mül­ler und ein hart­nä­cki­ges Ge­rücht

In Rei­ter­krei­sen wird spe­ku­liert, ob sich der Fuß­ball­star und sei­ne Frau Li­sa in Reich­ling ein An­we­sen kau­fen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wetter | Roman - VON DOMINIC WIMMER

Reich­ling Aus­ge­dehn­te Kop­peln in saf­ti­gem Grün, der Lech nur ein paar St­ein­wür­fe ent­fernt – hier füh­len sich Pfer­de und Rei­ter pu­del­wohl. Vi­el­leicht auch bald FC-Bay­ern-Pro­fi Tho­mas Mül­ler? Seit ei­ni­gen Wo­chen hält sich im Land­kreis Lands­berg und dar­über hin­aus das Ge­rücht, wo­nach der Fuß­bal­lNa­tio­nal­spie­ler und sei­ne pfer­de­be­geis­ter­te Ehe­frau Li­sa das Ge­stüt Hir­schau in der Ge­mein­de Reich­ling kau­fen wol­len oder be­reits ge­kauft ha­ben.

„Die Spat­zen pfei­fen es von den Dä­chern“, sagt bei­spiels­wei­se der Ge­schäfts­lei­ten­de Be­am­te der Nach­bar­ge­mein­de Den­klin­gen, Jo­hann Hart­mann. Die Hir­schau liegt öst­lich des Lechs un­weit des Den­klin­ger Orts­teils Ep­fach. Ei­ne Kreis­stra­ße führt über den Fluss, di­rekt am Ein­gang zur Hir­schau vor­bei und schlän­gelt sich wei­ter über die Lech­hang­kan­te nach Reich­ling. Au­tos fah­ren hier nicht ge­ra­de vie­le vor­bei. Den­noch wird der Ein­gang zur Hir­schau von ei­nem Si­cher­heits­dienst be­wacht. Seit En­de der 90er-Jah­re ist das Ge­stüt in Be­sitz der Fa­mi­lie En­gel­horn, wo ei­ne der En­gel­horn-Töch­ter seit­dem Wes­tern­pfer­de züch­tet.

Curt En­gel­horn ist En­kel der Grün­der von BASF und des Phar­ma­rie­sen Bo­eh­rin­ger. Durch des­sen Ver­kauf an Hoff­mann-La Ro­che im Jahr 1997 stieg En­gel­horn zum Mul­ti­mil­li­ar­där auf. In der ak­tu­el­len For­bes-Lis­te der reichs­ten Men­schen der Welt liegt er auf Rang 188. In die Schlag­zei­len ge­riet die Fa­mi­lie vor rund ei­nem Drei­vier­tel­jahr. Nach di­ver­sen Schen­kun­gen ih­res Va­ters sol­len die bei­den En­gel­horn-Töch­ter Schen­kungs- und Ka­pi­tal­er­trags­steu­er in Mil­lio­nen­hö­he hin­ter­zo­gen ha­ben (wir be­rich­te­ten mehr­fach). Kurz­zei­tig sa­ßen sie so­gar in Un­ter­su­chungs­haft und setz­ten sich da­nach in die Schweiz ab.

Mitt­ler­wei­le liegt der Fall bei den Ak­ten. Die An­wäl­te der Fa­mi­lie hat­ten ei­nen De­al mit der Augs­bur­ger Staats­an­walt­schaft aus­ge­han­delt, ak­zep­tier­ten den Steu­er­scha­den in Hö­he von rund 135 Mil­lio­nen Eu­ro und leis­te­ten Nach­zah­lun­gen.

Ist das der Grund, war­um die Hir­schau nun den Be­sit­zer wech­seln soll? Tho­mas und Li­sa Mül­ler tei­len die Lei­den­schaft für Pfer­de. Seit ei­ni­gen Jah­ren hat das Pro­mi-Paar in Ot­ter­fing im Land­kreis Mies­bach ei­nen Reit­stall ge­pach­tet.

Folgt nun der Um­zug nach Reich­ling? Von dort aus sind es nur 30 Au­to­mi­nu­ten in Mül­lers Hei­mat­ort Pähl. Nach­fra­gen beim Ge­stüt über ei­nen mög­li­chen Be­sit­zer­wech­sel der Hir­schau sind er­folg­los. „Kein Kom­men­tar“heißt es dort knapp. Aus­kunfts­freu­di­ger war man ge­gen­über Reich­lings Bür­ger­meis­te­rin Mar­git Hor­ner-Spind­ler, die von den Spe­ku­la­tio­nen auch er­fah­ren hat­te. „Ich ha­be mich bei der Ver­wal­tung er­kun­digt. Das ist al­les nur ein Ge­rücht.“

Fo­to: Ju­li­an Lei­ten­stor­fer

Das ist das Ein­gangs­tor zum Ge­stüt Hir­schau.

Fo­to: Jörg Cars­ten­sen, dpa

Tho­mas und Li­sa Mül­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.