Bio­händ­ler und dm ru­fen Se­sam-Pro­duk­te zu­rück

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Die Dro­ge­rie­markt­ket­te dm, der Bio-Händ­ler Ba­sic so­wie die Bi­oMar­ke Al­na­tu­ra ru­fen Se­s­am­pro­duk­te zu­rück, weil sie Sal­mo­nel­len ent­hal­ten könn­ten. Bei dm und Al­na­tu­ra han­delt es sich um Se­sam aus Ugan­da. Bei dm be­trof­fen ist nach Un­ter­neh­mens­an­ga­ben der Ar­ti­kel „dm Bio Se­sam un­ge­schält 500 g“. Bei Al­na­tu­ra sei­en es die Pro­duk­te Al­na­tu­ra Se­sam 500 Gramm mit Min­dest­halt­bar­keits­da­tum 3. März 2017, Al­na­tu­ra Se­sam un­ge­schält 250 Gramm mit Halt­bar­keits­da­tum 30. Ok­to­ber 2016 so­wie die Al­na­tu­ra Saa­ten­mi­schung (250 Gramm), halt­bar bis 14. De­zem­ber 2016. Die zu­rück­ge­ru­fe­nen Char­gen soll­ten nicht ver­zehrt wer­den, der Kauf­preis wer­de er­stat­tet. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.