Roth ver­lässt Lon­don auch we­gen des Br­ex­it

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

„Aus­schließ­lich fa­mi­liä­re Grün­de“– so hat­te es zu­nächst und of­fi­zi­ell noch ge­hei­ßen. Dass der deut­sche Kul­tur­ma­na­ger Mar­tin Roth das re­nom­mier­te Lon­do­ner Vic­to­ria and Al­bert Mu­se­um ver­lässt, nach­dem er es zum Be­su­cher­re­kord in sei­ner 150-jäh­ri­gen Ge­schich­te ge­führt hat – das hat sehr wohl auch mit dem Br­ex­it zu tun. Das Ent­set­zen dar­über ha­be er „kör­per­lich“ver­spürt, sag­te der Di­rek­tor des re­nom­mier­ten Mu­se­ums der Ber­li­ner Zei­tung. Na­tür­lich hät­ten Na­tio­na­lis­ten auch auf dem Kon­ti­nent Auf­wind. Aber „dass aus­ge­rech­net Groß­bri­tan­ni­en an­fängt mit die­sem Un­sinn, dar­über bin ich per­sön­lich ent­täuscht“, so Roth. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.