Fress­napf baut Fi­li­al­netz aus

Tier­fach­markt setzt auch auf das In­ter­net

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft | -

Kre­feld Die Tier­fach­markt-Ket­te Fress­napf will die Zahl ih­rer Fi­lia­len in den kom­men­den fünf Jah­ren na­he­zu ver­dop­peln. Ge­plant sei ein Aus­bau von der­zeit rund 700 Lä­den auf künf­tig welt­weit 1400 Ge­schäf­te, kün­dig­te ein Un­ter­neh­mens­spre­cher in Kre­feld an. Ne­ben den rund 700 ei­ge­nen Ge­schäf­ten ge­hö­ren zu der Ket­te be­reits et­wa 700 Fran­chise­lä­den, die von selbst­stän­di­gen Ver­trags­part­nern ge­führt wer­den.

Da­ne­ben wer­de auch der On­line­han­del vor­an­ge­trie­ben. Ge­plant sei ein Aus­bau der Markt­füh­rer­schaft in Eu­ro­pa auf al­len Ka­nä­len, sag­te der künf­ti­ge Vor­sit­zen­de der Ge­schäfts­füh­rung, Al­f­red Glan­der. Grün­der und In­ha­ber Tors­ten To­el­ler wer­de sich aus dem Ta­ges­ge­schäft zu­rück­zie­hen und an der stra­te­gi­schen Aus­rich­tung des Un­ter­neh­mens ar­bei­ten, sag­te ein Spre­cher. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te das Un­ter­neh­men sei­ne Er­lö­se um 7,1 Pro­zent auf rund 1,8 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­stei­gert. Ex­ak­te Zah­len zum Ge­winn nennt Fress­napf nicht. Die Ket­te be­schäf­tigt welt­weit cir­ca 10 000 Mit­ar­bei­ter, da­von et­wa 7000 in Deutsch­land. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.