Am an­de­ren En­de der Nacht

Jan-Phil­ipp Send­ker liest aus sei­nem Ro­man

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis | Anzeigen -

Krum­bach Jan-Phil­ipp Send­ker kommt im Rah­men des Li­te­ra­tur­herbs­tes nach Krum­bach. Der Au­tor ist ei­ner der er­folg­reichs­ten deutsch­spra­chi­gen Au­to­ren. Sei­ne Ro­ma­ne wur­den mehr als drei Mil­lio­nen Mal ver­kauft und in mehr als 30 Spra­chen über­setzt. Send­ker liest am Frei­tag, 30. Sep­tem­ber, ab 19.30 Uhr, in der Krum­ba­cher Stadt­bü­che­rei aus sei­nem Buch „Am an­de­ren En­de der Nacht“. Ver­an­stal­ter sind die Stadt­bü­che­rei Krum­bach und Bü­cher Thurn. Jan-Phil­ipp Send­ker, ge­bo­ren in Ham­burg, war vie­le Jah­re Ame­ri­ka- und Asi­en­Kor­re­spon­dent des Stern. Nach ei­nem wei­te­ren Ame­ri­ka-Auf­ent­halt kehr­te er nach Deutsch­land zu­rück. Er lebt mit sei­ner Fa­mi­lie in Pots­dam. Bei Bles­sing er­schien 2000 sei­ne ein­dring­li­che Por­trät­samm­lung „Ris­se in der Gro­ßen Mau­er“. Nach dem Ro­man-Best­sel­ler „Das Her­zen­hö­ren“(2002) folg­ten „Das Flüs­tern der Schat­ten“(2007), „Dra­chen­spie­le“(2009) und „Her­zen­stim­men“(2012). Bei sei­nem Buch „Am an­de­ren En­de der Nacht“han­delt es sich um ei­ne be­we­gen­de Ge­schich­te über die Macht der Lie­be, die Angst des Ver­lus­tes und die Kraft der Men­sch­lich­keit. Send­ker er­zählt von Men­schen, die nicht mehr viel zu ver­lie­ren ha­ben und sich ge­ra­de des­halb ih­re Men­sch­lich­keit be­wah­ren. (pm)

Fo­to: Frank Suf­fert

Jan-Phil­ipp Send­ker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.