Süd­west-AfD vor Rück­kehr zur Ein­heit

Ge­spal­te­ne Frak­tio­nen wäh­len ei­nen Vor­stand

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Stutt­gart Die ge­spal­te­ne AfD im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Land­tag hat ih­re an­ge­streb­te Wie­der­ver­ei­ni­gung zwar noch nicht be­sie­gelt, sich aber auf ei­ne ge­mein­sa­me Füh­rungs­rie­ge ge­ei­nigt. Nach ei­ner drei­tä­gi­gen Klau­sur­ta­gung teil­ten die Frak­tio­nen von AfD und der von ihr ab­ge­spal­te­nen Al­ter­na­ti­ve für Ba­den-Würt­tem­berg (ABW) um den AfD-Lan­des- und Bun­des-CoVor­sit­zen­den Jörg Meu­then in Ti­ti­see-Neu­stadt mit, dass ein for­mel­ler Zu­sam­men­schluss „in na­her Zu­kunft“er­fol­gen wer­de. Zu­vor müss­ten noch „wei­te­re De­tails“und „of­fe­ne Fra­gen“ge­klärt wer­den.

Al­ler­dings ei­nig­te man sich auf ei­ne neue Füh­rungs­rie­ge. Am Vor­tag sei Meu­then als Vor­sit­zen­der ei­ner mög­li­chen wie­der­ver­ei­nig­ten AfD ge­wählt wor­den. Am Mitt­woch wur­den dann auch vier Stell­ver­tre­ter Meu­thens, da­von drei aus der Rest-AfD und ein ABW-Mit­glied, so­wie ein Par­la­men­ta­ri­scher Ge­schäfts­füh­rer be­stimmt. Letz­te­rer kommt aus der ABW. In den Ver­hand­lun­gen war vor al­lem um ei­ne aus­ge­gli­che­ne Macht­ver­tei­lung ge­strit­ten wor­den.

Die AfD im Land­tag war An­fang Ju­li aus­ein­an­der­ge­bro­chen, weil es Streit um den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Wolf­gang Ge­de­on ge­ge­ben hat­te, dem An­ti­se­mi­tis­mus vor­ge­wor­fen wird. Der Po­li­ti­ker aus dem Kreis Kon­stanz hat die Frak­ti­on in­zwi­schen ver­las­sen und ist auch als AfD-Kreis­vor­sit­zen­der ab­ge­wählt wor­den. Mit 22 Mit­glie­dern wä­re die wie­der­ver­ei­nig­te AfD-Frak­ti­on vor der SPD wie­der stärks­te Op­po­si­ti­ons­par­tei im Land­tag. (dpa, AZ)

Jörg Meu­then

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.