UN for­dern frei­en Zu­gang für Hilfs­kon­vois

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Drei Ta­ge nach Be­ginn der jüngs­ten Waf­fen­ru­he in Sy­ri­en ha­ben die Ver­ein­ten Na­tio­nen von der Re­gie­rung so­for­ti­gen Zu­gang für die wei­ter blo­ckier­ten Hilfs­kon­vois ge­for­dert. Da­mas­kus müs­se um­ge­hend Brie­fe aus­stel­len, die den UN frei­en Zu­gang zu um­kämpf­ten Ge­bie­ten ga­ran­tie­ren, sag­te der Son­der­ge­sand­te Staf­fan de Mis­tu­ra. Die jetzt ver­län­ger­te Feu­er­pau­se soll die Lie­fe­rung drin­gend be­nö­tig­ter Hilfs­gü­ter an die not­lei­den­de Be­völ­ke­rung in Alep­po und an­de­ren be­la­ger­ten Städ­ten und Ge­bie­ten er­lau­ben. Trotz der weit­ge­hen­den Ein­stel­lung der Kämp­fe konn­ten bis­her kei­ne Hilfs­kon­vois in die von den Re­bel­len ge­hal­te­nen Vier­tel im Os­ten Alep­pos ge­lan­gen. Dort le­ben rund 250 000 Men­schen un­ter der Be­la­ge­rung der Re­gie­rungs­trup­pen. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.