Fall Lei­la: Fast zwölf Jah­re Haft für Tä­ter

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Ge­ra Gut zwei Jah­re nach dem ge­walt­sa­men Tod der neun­jäh­ri­gen Lei­la aus Mit­tel­fran­ken hat das Land­ge­richt Ge­ra den 25 Jah­re al­ten Haupt­an­ge­klag­ten zu elf Jah­ren und neun Mo­na­ten Haft ver­ur­teilt. Die vier­te Straf­kam­mer sprach ihn ges­tern der Kör­per­ver­let­zung mit To­des­fol­ge und des schwe­ren se­xu­el­len Miss­brauchs von Kin­dern schul­dig.

Das Mäd­chen aus Ro­then­burg ob der Tau­ber hat­te 2014 sei­ne Som­mer­fe­ri­en bei Ver­wand­ten in Je­na ver­bracht und war dort nach ei­nem mas­si­ven Tritt in den Bauch in­ner­lich ver­blu­tet. Mit­an­ge­klagt wa­ren Lei­las Oma und Tan­te, de­nen sie da­mals an­ver­traut war, die ihr aber nicht ge­hol­fen ha­ben. Das Ge­richt sprach bei­de Frau­en der Kör­per­ver­let­zung durch Un­ter­las­sen für schul­dig und ver­häng­te ei­ne Geld­und ei­ne Be­wäh­rungs­stra­fe. Der 25-Jäh­ri­ge ist der da­ma­li­ge Le­bens­ge­fähr­te von Lei­las Tan­te. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.