Tem­po­li­mit ist über­fäl­lig

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Mann und Frau ver­bren­nen in Au­to­wrack“(Bay­ern) vom 14. Sep­tem­ber: Die­ser scho­ckie­ren­de Un­fall auf der A96 zeigt für mich ein­mal mehr, wie not­wen­dig ei­ne ge­ne­rel­le Be­gren­zung der Höchst­ge­schwin­dig­keit auf den deut­schen Au­to­bah­nen auf min­des­tens 130 km/h ist.

Egal wer bei die­sem Un­fall die Schuld zu­ge­schrie­ben be­kommt – Un­fäl­le we­gen über­höh­ter Ge­schwin­dig­keit pas­sie­ren auf un­se­ren Au­to­bah­nen tag­täg­lich, ob­wohl al­le un­se­re Nach­bar­län­der in Eu­ro­pa ver­nünf­ti­ger­wei­se ri­go­ros Tem­po­be­gren­zun­gen zum Schutz der Men­schen ein­ge­rich­tet ha­ben. Es ist längst er­wie­sen, dass ei­ne Tem­po­be­gren­zung für mehr Si­cher­heit und we­ni­ger To­des­op­fer und Ver­letz­te auf den Au­to­bah­nen sor­gen. Für mich ist es höchst skan­da­lös, dass sich un­se­re Po­li­ti­ker seit Jahr­zehn­ten, wi­der bes­se­res Wis­sen als Er­fül­lungs­ge­hil­fen der deut­schen Au­to­in­dus­trie be­tä­ti­gen und ein Tem­po­li­mit auf den Au­to­bah­nen ab­leh­nen. Ernst Merk­le, Min­del­heim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.