Dau­er­re­gen in Bay­ern führt ver­ein­zelt zu Hoch­was­ser

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Der Dau­er­re­gen mit Schwer­punkt in Nie­der­bay­ern und der Ober­pfalz hat am Wo­che­n­en­de ge­biets­wei­se zu Über­schwem­mun­gen ge­führt. Am stärks­ten wa­ren die Ge­bie­te um Re­gen und Rott be­trof­fen. Wie der Hoch­was­ser­nach­rich­ten­dienst mel­de­te, sin­ken die Was­ser­stän­de der Ober­läu­fe, im Un­ter­lauf sol­len sie noch auf Mel­de­stu­fe eins bis zwei stei­gen. Laut Deut­schem Wet­ter­dienst soll der Dau­er­re­gen nörd­lich der Do­nau an­hal­ten. Auch an den Al­pen soll­te der Re­gen ges­tern Abend noch ein­mal zu­neh­men; bis zum heu­ti­gen Mon­tag wer­den wei­te­re 30 bis 50 Li­ter pro Qua­drat­me­ter er­war­tet. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.