In­te­gra­ti­on nur mit Ver­bot

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Mer­kels Mah­nun­gen“(Politik) vom 16. Sep­tem­ber: In­te­gra­ti­on in den Ar­beits­markt und in die Ge­sell­schaft kann nur mit ei­nem Ver­bot von Bur­ka, Ni­qab oder Tscha­dor ge­lin­gen. Ein Ver­bot schränkt we­der die Re­li­gi­ons­frei­heit ein noch wird es im Koran ge­for­dert. Mil­lio­nen mus­li­mi­scher Frau­en be­nut­zen kei­ne Voll­ver­schleie­rung und sind trotz­dem dem Is­lam eng ver­bun­den. Die oft zi­tier­te Scha­ria küm­mert sich we­ni­ger um Re­li­gi­ons­fra­gen als um Ver­hal­tens­re­geln in der Ge­sell­schaft. Die Bur­ka ist al­so in ers­ter Li­nie Aus­druck ei­ner ge­sell­schafts­po­li­ti­schen und nicht ei­ner re­li­giö­sen Über­zeu­gung. Sie ist vor al­lem ge­gen west­li­che Wer­te und ge­gen ei­ne of­fe­ne, frei­heit­li­che Ge­sell­schaft ge­rich­tet. Sie ver­letzt da­bei de­mo­kra­ti­sche Prin­zi­pi­en und die Rech­te der Frau­en. Ur­su­la Dörf­lin­ger, Memmingen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.