Flücht­lin­ge ste­cken gro­ßes La­ger auf Les­bos in Brand

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Bei ei­nem Brand in ei­nem der größ­ten grie­chi­schen Flücht­lings­la­ger sind am Mon­tag­abend die mehr als 3000 Be­woh­ner auf der In­sel Les­bos ge­flo­hen. Die La­ge sei au­ßer Kon­trol­le, be­rich­te­ten Me­di­en. Be­reits am frü­hen Abend war es im La­ger „Mo­ria“zu Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen Be­woh­nern mit ver­schie­de­nen Na­tio­na­li­tä­ten ge­kom­men. Da­bei sei auch der Brand ge­legt wor­den. Zu­nächst hät­ten die Si­cher­heits­kräf­te des­halb die Kin­der in ein an­de­res Auf­fang­la­ger ge­bracht. Die Flücht­lin­ge for­der­ten, nach At­hen ge­bracht zu wer­den. Die Zu­wan­de­rer wer­den in den La­gern fest­ge­hal­ten, um im Rah­men des eu­ro­pä­isch-tür­ki­schen Flücht­lings­pakts zu­rück in die Tür­kei ab­ge­scho­ben zu wer­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.