Mainz be­kommt ei­nen Stadt­schrei­ber aus Bag­dad

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Der 43-jäh­ri­ge Schrift­stel­ler Ab­bas Khi­der kommt im nächs­ten Jahr als Main­zer Stadt­schrei­ber an den Rhein. Der deutsch-ira­ki­sche Ly­ri­ker und Ro­man­au­tor tritt 2017 die Nach­fol­ge von Cle­mens Mey­er an, wie das ZDF mit­teil­te. Die Stadt­schrei­ber­woh­nung im Schat­ten des Doms ist Teil des ge­mein­sa­men Li­te­ra­tur­prei­ses von ZDF, 3sat und der Stadt Mainz. Der an­de­re Teil ist ein Preis­geld von 12 500 Eu­ro. Ab­bas Khi­der wur­de in Bag­dad ge­bo­ren und war wäh­rend des Re­gimes von Sad­dam Hus­sein mehr­fach in­haf­tiert. Vor 16 Jah­ren er­hielt er Asyl in Deutsch­land. „Ohr­fei­ge“ist sein ak­tu­el­ler Ro­man. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.