Dort­mund stürmt an die Spit­ze

5:1 in Wolfs­burg. In­gol­stadt ver­liert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport -

Wolfs­burg Nach den ers­ten vier Par­ti­en des vier­ten Spiel­ta­ges der Fuß­ball-Bun­des­li­ga gibt es ei­nen neu­en Spit­zen­rei­ter:

Wolfs­burg – Dort­mund 1:5

Bo­rus­sia Dort­mund kennt wei­ter kei­ne Gna­de und hat die drit­te Tor­ga­la in sechs Ta­gen ge­fei­ert. Nach den 6:0-Sie­gen bei Le­gia War­schau und ge­gen Darm­stadt 98 zeig­te sich der BVB auch beim 5:1 (2:0) beim VfL Wolfs­burg eis­kalt. Der Vi­ze­meis­ter de­mons­trier­te dem selbst er­nann­ten Cham­pi­ons-Le­ague-An­wär­ter deut­lich, was ein Spit­zen­team aus­macht. Wäh­rend Wolfs­burg vor al­lem in Per­son von Na­tio­nal­stür­mer Mario Gomez rei­hen­wei­se bes­te Mög­lich­kei­ten un­ge­nutzt ließ, prä­sen­tier­te sich Dort­mund er­neut be­ein­dru­ckend ef­fi­zi­ent. Ra­pha­el Gu­er­rei­ro (4.), Pier­re-Eme­rick Auba­meyang (17./61.), Ous­ma­ne Dem­belé (58.) und Lu­kasz Pisz­c­zek (73.) er­ziel­ten am Di­ens­tag­abend die Tref­fer für den BVB und ver­dar­ben den Nie­der­sach­sen gründ­lich ihr 650. Bun­des­li­ga-Spiel. Wolfs­burg konn­te nach dem zwi­schen­zeit­li­chen 1:2 durch Da­ni­el Di­da­vi (53.) kurz auf ei­ne Wen­de hof­fen, wur­de dann aber von den Gäs­ten er­bar­mungs­los aus­ge­kon­tert. Ei­ne na­he­zu 100-pro­zen­ti­ge Chan­cen­ver­wer­tung sorg­te für ei­nen letzt­lich zu ho­hen Gäs­teSieg und die Dort­mun­der Ta­bel­len­füh­rung für ei­ne Nacht.

In­gol­stadt – Frank­furt 0:2

Ein­tracht Frank­furt hat nach dem Bei­na­he-Ab­stieg der ver­gan­ge­nen Sai­son den Traum­start in die Sai­son mit ei­nem Aus­wärts­sieg in In­gol­stadt fort­ge­setzt. Die ab­ge­zock­ten Hes­sen sieg­ten, an­ge­führt von ih­rem Stan­dard­spe­zia­lis­ten Mar­co Fa­bi­an, vor 14259 Zu­schau­ern beim sieg­lo­sen FCI mit 2:0 (1:0). In ei­ner spie­le­risch mä­ßi­gen Par­tie tra­fen die Ab­wehr­spie­ler Da­vid Abra­ham (45.+2. Mi­nu­te) und Bas­ti­an Oc­zip­ka (50.) je­weils nach Eck­bäl­len von Fa­bi­an. Mit neun Punk­ten zählt die Mann­schaft von Trai­ner Ni­ko Ko­vac nach vier Spiel­ta­gen zur Bun­des­li­ga-Spit­zen­grup­pe. In­gol­stadt war­tet da­ge­gen un­ter dem neu­en Trai­ner Mar­kus Kauc­zin­ski wei­ter auf ein Er­folgs­er­leb­nis und steckt mit nur ei­nem Zäh­ler un­ten drin.

Darm­stadt – Hof­fen­heim 1:1

Der SV Darm­stadt 98 kämpft auch in sei­nem zwei­ten Bun­des­li­ga-Jahr nach der Rück­kehr wie wild ge­gen den Ab­stieg. Mit ei­nem Kraft­akt schaff­ten die Li­li­en noch ein 1:1 (0:1) ge­gen 1899 Hof­fen­heim. Jo­ker De­nys Oli­inyk er­ziel­te in der 92. Mi­nu­te den Aus­gleich und ließ Trai­ner Nor­bert Mei­er an sei­nem 58. Ge­burts­tag laut­hals ju­beln. And­rej Kra­ma­ric hat­te vor 15 800 Zu­schau­ern die Gäs­te in der 46. Mi­nu­te in Füh­rung ge­bracht.

Frei­burg – Ham­bur­ger SV 1:0

Nils Pe­ter­sen hat Trai­ner Bru­no Lab­ba­dia beim Ham­bur­ger SV an den Rand des Raus­wurfs ge­schos­sen. Mit sei­nem Sieg­tref­fer in der 70. Mi­nu­te beim 1:0 (0:0) des SC Frei­burg ver­schärf­te der Tor­jä­ger die sport­li­che Kri­se des HSV, der mit nur ei­nem Punkt aus vier Sai­son­spie­len Ta­bel­len-16. ist und am Sams­tag ge­gen den FC Bay­ern den nächs­ten Tief­schlag be­fürch­ten muss. Spä­tes­tens dann könn­te die Amts­zeit von Lab­ba­dia be­en­det sein, dem Vor­stands­chef Bei­ers­dor­fer schon vor der drit­ten Nie­der­la­ge in Se­rie in Frei­burg kei­ne Job­ga­ran­tie mehr ge­ben woll­te. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.