Ga­b­ri­el spricht mit Pu­tin über Blut­bad in Sy­ri­en

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) hat bei sei­nem Tref­fen mit dem rus­si­schen Prä­si­den­ten Wla­di­mir Pu­tin auch die La­ge in Sy­ri­en an­ge­spro­chen. „Ir­gend­wie ist es mein Schicksal, hier­her­zu­kom­men in schwie­ri­gen Zei­ten“, sag­te Ga­b­ri­el am Mitt­woch­abend zu Be­ginn ei­nes Tref­fens mit Pu­tin in des­sen Re­si­denz bei Mos­kau. Ga­b­ri­el war mit ei­ner Wirt­schafts­de­le­ga­ti­on zu zwei­tä­gi­gen Ge­sprä­chen nach Mos­kau ge­reist. Der Handel zwi­schen bei­den Län­dern lahmt. Russ­land steckt in ei­ner Re­zes­si­on, ver­schärft durch die west­li­chen Sank­tio­nen. Es ist der zwei­te Be­such des Vi­ze­kanz­lers in Mos­kau seit Ok­to­ber 2015. Da­mals hat­te sei­ne Kri­tik an den Sank­tio­nen Auf­se­hen er­regt. Ei­ne für Ju­ni ge­plan­te Reise hat­te er we­gen des bri­ti­schen Vo­tums für ei­nen EUAus­tritt kurz­fris­tig ab­ge­sagt.(dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.