Im Aus­land bil­li­ger te­le­fo­nie­ren

Roa­ming-Ge­büh­ren sol­len nun doch kom­plett ent­fal­len

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft - VON MIRJAM MOLL

Brüssel Nur zwei Wo­chen nach ih­rem um­strit­te­nen Vor­schlag zu ei­ner zeit­li­chen Be­gren­zung des für kom­men­den Som­mer ge­plan­ten Weg­falls von Roa­ming-Ge­büh­ren voll­führ­te die EU-Kom­mis­si­on am Mitt­woch ei­ne Kehrt­wen­de. „Am 15. Ju­li nächs­ten Jah­res soll die Roa­ming-Ge­bühr ein En­de ha­ben“, er­klär­te der für Telekommunikation zu­stän­di­ge Kom­mis­sar Gün­ther Oet­tin­ger. Und zwar rest­los: „Wir ha­ben ent­schie­den, dass es kei­ne Ein­schrän­kung ge­ben wird“, be­ton­te Vi­ze­prä­si­dent An­drus An­sip. Statt­des­sen, so ver­sprach der Est­län­der, sol­le je­der, der in ei­nem Mit­glied­staat lebt, über den hei­mi­schen Netz­an­bie­ter auch im Aus­land zu den­sel­ben Kon­di­tio­nen wie zu Hau­se te­le­fo­nie­ren, Kurz­nach­rich­ten ver­sen­den und das mo­bi­le In­ter­net nut­zen dür­fen.

Das hat­te sich noch An­fang Sep­tem­ber ganz an­ders an­ge­hört. Da­mals schlug die EU-Be­hör­de vor, die Roa­ming-Ge­büh­ren le­dig­lich für 90 Ta­ge pro Jahr au­ßer Kraft zu set­zen. Der Vor­schlag stieß auf gro­ßen Wi­der­stand bei den Ver­brau­cher­zen­tra­len. Auch im Eu­ro­päi­schen Par­la­ment wur­de der Vor­stoß hart kri­ti­siert. Nur we­ni­ge Ta­ge spä­ter ord­ne­te Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Je­an-Clau­de Juncker an, das Kon­zept wie­der zu­rück­zu­zie­hen.

„Die Kom­mis­si­on kommt an­schei­nend lang­sam zu Sin­nen“, be­grüß­te der CSU-Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­te Mar­kus Fer­ber den neu­en Vor­schlag.

Nach wie vor ist aber ein Mecha­nis­mus vor­ge­se­hen, der ver­hin­dern soll, dass die Ge­büh­ren­frei­heit im Aus­land aus­ge­nutzt wird. So sol­len Netz­an­bie­ter ih­re Kun­den zur Kas­se bit­ten kön­nen, wenn ein Miss­brauch vor­liegt. Dies sei et­wa der Fall, wenn ein Ver­brau­cher sei­ne für das mo­bi­le Te­le­fo­nie­ren not­wen­di­ge SIM-Kar­te häu­fi­ger im Aus­land als im hei­mi­schen Netz ver­wen­det, er­klär­te Oet­tin­ger. Eben­falls des „Ver­dachts des Miss­brauchs“schul­dig ma­che sich, wer meh­re­re SIMKar­ten be­sit­ze und diese ver­stärkt im Aus­land nut­ze. Bis zum 15. De­zem­ber will die Kom­mis­si­on die neue Re­ge­lung ver­ab­schie­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.