Reh an­ge­schos­sen: An­zei­ge we­gen Wil­de­rei

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreismitte -

Bei der Po­li­zei Ichen­hau­sen ist An­zei­ge we­gen Jagd­wil­de­rei er­stat­tet wor­den. Wie die Po­li­zei be­rich­tet, hat­te sich be­reits am 17. Sep­tem­ber ein Jagd­be­rech­tig­ter des Ge­mein­de­re­viers Hoch­wang an die Be­am­ten ge­wandt. Die­ser hat­te um cir­ca 16.30 Uhr am Wald­rand na­he des Kel­t­en­ge­höfts in Hoch­wang ein an­ge­schos­se­nes, be­we­gungs­un­fä­hi­ges Reh ge­fun­den und schließ­lich er­legt. Das Tier war nach An­ga­ben der Po­li­zei von ei­nem Un­be­kann­ten am Rück­grat an­ge­schos­sen wor­den. (zg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.