So viel ver­die­nen Auf­sichts­rä­te

Spit­zen­rei­ter ist ein Ös­ter­rei­cher

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Frank­furt/Main Auf­sichts­rä­te wer­den in Deutsch­land gut be­zahlt. Wie die Deut­sche Schutz­ver­ei­ni­gung für Wert­pa­pier­be­sitz be­rech­net hat, kas­sier­te bei den Un­ter­neh­men im Deut­schen Ak­ti­en­in­dex ein ein­fa­ches Mit­glied 2015 im Schnitt 111000 Eu­ro und da­mit 6,3 Pro­zent mehr als vor Jah­res­frist. Die Be­zah­lung der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­den klet­ter­te um 5,5 Pro­zent nach oben auf durch­schnitt­lich 355000 Eu­ro.

Spit­zen­rei­ter ist der Ös­ter­rei­cher Paul Achleit­ner, der den Auf­sichts­rat der Deut­schen Bank führt und auch in den Kon­troll­gre­mi­en von Daim­ler, RWE und Bay­er sitzt. Für das Jahr 2015 be­kam er da­für gut 800000 Eu­ro. Da­hin­ter fol­gen nach Be­rech­nun­gen der Ak­tio­närs­schüt­zer die Ma­na­ger Ger­hard Crom­me (Sie­mens/608 000 Eu­ro) und Wolf­gang Reitz­le (Con­ti­nen­tal/494 000 Eu­ro). (dpa)

Paul Achleit­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.