Der nächs­te Da­ten-Gau

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft - VON SA­SCHA BOROWSKI bo@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Rewe, Sky, Lin­ke­din, So­ny, Schle­cker, Ado­be, Ash­ley Ma­di­son, MyS­pace, Drop­box, Süd­deut­sche Zei­tung und jetzt eben Yahoo: Die Lis­te der Un­ter­neh­men, die ih­ren Kun­den Da­ten­lecks und Da­ten­dieb­stäh­le ge­ste­hen müs­sen, wird je­de Woche län­ger. Selbst größ­te, mil­li­ar­den­schwe­re In­ter­net­kon­zer­ne sind of­fen­sicht­lich nicht in der La­ge, ih­re Kun­den­da­ten vor Kri­mi­nel­len zu schüt­zen.

Die Fol­gen sind dra­ma­tisch. In den ein­schlä­gi­gen Fo­ren und Tausch­bör­sen im Netz kur­sie­ren mitt­ler­wei­le Mil­li­ar­den Zu­gangs­da­ten oft ah­nungs­lo­ser Men­schen. Die Zahl der Iden­ti­täts­dieb­stäh­le und Be­trü­ge­rei­en wächst und wächst. Denn vie­le Men­schen ver­wen­den die glei­che Kom­bi­na­ti­on aus Nut­zer­na­me und Pass­wort bei ver­schie­de­nen Di­ens­ten – ist dann ei­ner kom­pro­mit­tiert, sind es die an­de­ren gleich mit. Und Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den und Po­li­tik? Sie he­cheln der Ent­wick­lung hin­ter­her. Un­ter­neh­men, die Kun­den­da­ten an Kri­mi­nel­le ver­lie­ren, ha­ben kaum et­was zu be­fürch­ten.

Und wir Ver­brau­cher? Uns bleibt nichts an­de­res üb­rig, als uns so gut wie mög­lich selbst zu schüt­zen. Wirk­lich ef­fek­tiv ist da­bei nur eins: Für je­den Di­enst, für je­de An­mel­dung ein ei­ge­nes Pass­wort zu ver­ge­ben, am bes­ten mit ei­nem eben­falls ein­ma­li­gen Nut­zer­na­men. Ja, das ist ziem­lich un­be­quem. Aber ei­nes muss je­dem von uns klar sein: Der nächs­te Da­ten-Gau kommt be­stimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.