Will­kom­mens­fei­er für den Pa­ralym­pics-Star­ter

Bern­hard Fendt ist nach den Spie­len in Rio wie­der zu Hau­se. Die Ku­schel­de­cke auf dem So­fa muss­te aber war­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region - VON UR­SU­LA KREU­ZER

Mem­men­hau­sen „Hal­lo Schatz, schmeiß die Ku­schel­de­cke aufs So­fa, ich bin bald zu Hau­se!“Mit die­ser kur­zen Nach­richt in­for­mier­te Schüt­ze Bern­hard Fendt sei­ne Frau Ma­ri­on dar­über, dass er sich auf dem Heim­weg be­fin­det. Vor drei Wo­chen hat­te er sich mit dem deut­schen Team auf den Weg zu den Pa­ralym­pics 2016 in Rio ge­macht.

Nach ei­nem elf St­un­den wäh­ren­den Flug mit der Son­der­ma­schi­ne „Sie­ger­flie­ger“und ei­nem Emp­fang in Frank­furt freu­te er sich, end­lich wie­der nach Hau­se zu kom­men. Hier war al­ler­dings nichts mit „Ku­scheln“, da sei­ne Frau zu­sam­men mit dem Schüt­zen­ver­ein und dem Mu­sik­ver­ein Mem­men­hau­sen ei­ne klei­ne Will­kom­mens­fei­er für ihr be­kann­tes­tes Mit­glied or­ga­ni­siert hat­te. Schau­platz war na­tür­lich das Schüt­zen­heim.

Schüt­zen­meis­ter Mar­tin Nie­der­rei­ner vom SV Mem­men­hau­sen be­grüß­te den Pa­ralym­pics-Teil­neh­mer und die zahl­rei­chen Gäs­te. Bei ei­nem Sekt­emp­fang wur­den die Er­fol­ge von Bern­hard Fendt ge­büh­rend ge­wür­digt. Auch 2. Gau­schüt­zen­meis­ter Franz Bonk, Schüt­zen­meis­ter Er­win St­öf­fel und Zwei­ter Bür­ger­meis­ter Joa­chim Lei­ten­may­er be­ton­ten, dass nicht nur die ab­so­lu­te Plat­zie­rung maß­geb­lich ist, son­dern be­reits die Teil­nah­me an Pa­ralym­pi­schen Spie­len ein gro­ßer Er­folg ist. Schon die Qua­li­fi­ka­ti­on ist äu­ßerst schwie­rig, muß doch durch Er­fol­ge bei Welt­cups, Welt­und Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten ein „Quo­ten­platz“er­run­gen wer­den, der dann nach in­ter­nen Aus­schei­dungs­wett­be­wer­ben be­legt wird.

Der Ver­eins­vor­sit­zen­de Er­win St­öf­fel konn­te be­rich­ten, dass Bern­hard Fendt für Bur­ten­bach mit dem Luft­ge­wehr im Run­den­wett­kampf in der Be­zirks­ober­li­ga star­tet und mit dem Klein­ka­li­ber­ge­wehr im Run­den­wett­kampf der Gaue Bur­gau und Günz­burg er­folg­reich ist. Die wei­te­ren Gra­tu­lan­ten wuss­ten von zahl­rei­chen Trai­nings­wo­chen­en­den mit der Na­tio­nal­mann­schaft in Suhl zu be­rich­ten.

Trotz al­ler Stra­pa­zen ist der Fo­kus von Bern­hard Fendt nicht auf Er­ho­lung, son­dern schon wie­der auf die künf­ti­gen Auf­ga­ben ge­rich­tet.

Fo­to: Ur­su­la Kreu­zer

Ein herz­li­ches Will­kom­men für den Pa­ralym­pics-Schüt­zen: (von links) Joa­chim Lei­ten­may­er, Er­win St­öf­fel, Ma­ri­on Fendt, Bern­hard Fendt, Mar­tin Nie­der­rei­ner, Lud­wig Kreu­zer und Franz Bonk.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.