Uni­ons-Frau­en drin­gen auf of­fe­ne Se­xis­mus-De­bat­te

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

An­ge­sichts der Se­xis­mus-Vor­wür­fe in der Ber­li­ner CDU wer­den bei der Uni­on War­nun­gen laut, die An­ge­le­gen­heit nicht un­ter den Tep­pich zu keh­ren. Die De­bat­te müs­se in der Par­tei of­fen ge­führt wer­den, sag­te die Vor­sit­zen­de der Grup­pe der Frau­en in der Uni­ons­frak­ti­on, Karin Maag (CDU) am Mon­tag. „Ich wün­sche mir, dass sol­che ver­ba­len Be­läs­ti­gun­gen nicht un­ter den Tisch fal­len“, sag­te Maag. Sie äu­ßer­te die Hoff­nung, dass sich ge­ra­de jün­ge­re Frau­en durch sol­che Be­rich­te wie den der Ber­li­ner CDUPo­li­ti­ke­rin Jen­na Beh­rends nicht ab­schre­cken lie­ßen. Die­se hat­te am Frei­tag ei­nen of­fe­nen Brief ver­öf­fent­licht, in dem sie ih­rer Par­tei Se­xis­mus und Ver­leum­dun­gen vor­wirft. Der von ihr in die­sem Zu­sam­men­hang ge­nann­te CDU-Lan­des­chef Frank Hen­kel hat sich zu ei­nem Ge­spräch be­reit er­klärt. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.