Rein­hard Lau­be löst jetzt Michael Kno­che ab

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Mit ei­nem Fest­akt fei­ert die Her­zo­gin An­na Ama­lia Bi­b­lio­thek an die­sem Frei­tag ihr 325-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Die Fei­er fällt gleich­zei­tig auf den letz­ten Ar­beits­tag von Di­rek­tor Michael Kno­che, der nach 25 Jah­ren in den Ru­he­stand geht. Der Ger­ma­nist und Bi­b­lio­the­kar hat die Bi­b­lio­thek seit 1991 mit­ge­prägt und zu ei­ner mo­der­nen For­schungs­bi­blio­thek ge­macht. Ein­schnei­den­des Er­eig­nis war da­bei der ver­hee­ren­de Brand des his­to­ri­schen Ge­bäu­des im Sep­tem­ber 2004, bei dem zehn­tau­sen­de Bü­cher ver­brann­ten oder schwer be­schä­digt wur­den. Die an­schlie­ßen­de So­li­da­ri­tät so­wie Spen­den von mehr als elf Mil­lio­nen Eu­ro hät­ten die Fürs­ten­bi­blio­thek zu ei­ner Bür­ger­bi­blio­thek ge­macht, sagt Kno­che. Sein Nach­fol­ger wird – wie be­reits be­rich­tet – Rein­hard Lau­be von der Staats- und Stadt­bi­blio­thek Augs­burg. (dpa/AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.